Induktives Leitfähigkeitsmessgerät Typ M2436si-PEEK
  • Direkte Sondenmontage, +/-180º drehbar
  • 2 Zeilen LCD Display
  • Temperaturkompensation bis 130ºC
  • Messbereich 0...2mS bis 0...2S
  • 2 Stromausgänge: für Leitwert und Temperatur
  • 2 Grenzwertkontakte
  • Externe Bereichsumschaltung
  • Programmierbar
  • Hilfsenergie 24VAC oder DC, galvanisch getrennt
  • Chromstahlgehäuse
  • Lebensmitteltaugliche/sterilisierbare Sonden
  • CIP-/ SIP-Reinigung
Betriebsanleitung
Datenblatt
Zertifikat
Produktedetails

Das induktive Leitwertmessgerät M2436si befindet sich in einem um +/-180º drehbaren, wasserdichten Chromstahlgehäuse. Es misst den ohmschen Widerstand einer Flüssigkeit, ohne dass diese mit dem Messsystem galvanisch in Berührung kommt. Weil keine metallischen Teile an der Messung beteiligt sind, ist die Sonde ohne jede Polarisation. Das Medium kommt nur mit Kunststoffteilen in Berührung. Darum ist die Sonde unempfindlich gegen Verschmutzung und Verkrusten jeder Art. Reinigen kann man sie mechanisch, z.B. mit einer Bürste. Die Leitwertsonde wird direkt am Messobjekt eingeschraubt .

Das Gerät eignet sich besonders für Messungen in der Wasser-, Abwasseraufbereitung im kontinuierlichen oder im Chargenbetrieb, in der Lebensmittelindustrie zur CIP-/SIP-Reinigung oder ganz allgemein für chemische Prozessüberwachungen.

Es ist mit einer Temperaturkompensation bis 130ºC ausgerüstet. Diese kann manuell oder automatisch mit einem externen oder einem fest in der Sonde eingebauten Pt-100 Fühler erfolgen. Die Sonde kann zur Sterilisation auch während 30 Minuten auf 140ºC erwärmt werden. Allerdings wird dabei die Messung angehalten.

Die aktuelle Messtemperatur und der entsprechende Leitwert zeigt ein LCD-Display mit 8x2 Charaktern kontinuierlich an.

Diese beiden Messsignale stehen, von der Hilfsenergie galvanisch getrennt, als Ausgangssignale von 0...20mA, 4...20mA oder 0...10V DC zur Verfügung.

Optional können alle Messbereiche des Gerätes extern mit digitalen Steuerleitungen, während des Prozesses umgeschaltet werden. Auch als Option erhältlich sind zwei potentialfreie Umschaltkontakte, mit denen direkt Ventile oder andere Steuerelemente bedient werden.

Das M2436si kann mit einer Hilfsenergie von 24VAC oder DC betrieben werden.

Sämtliche Versorgungs-, Mess- und Steuerleitungen sind gegen HF-Störungen mit internen L/C-Filtern geschützt und werden dann über ein geschirmtes Kabel, mit wählbarer Länge von 2m oder 5m, nach aussen geführt.