1-Phasenwattmeter Typ M9428A
  • Eingangssignale bis 400VAC/DC, 5A, Sondersignale
  • Messung für Wirk- oder Blindleistung
Datenblatt
Produktedetails

Bei diesem Aufreihgerät handelt es sich um ein Vektorwattmeter, d.h. es multipliziert laufend den gemessenen Strom vorzeichenrichtig mit der gemessenen Spannung, nach der Formel: ±U x ±I = Watt.Diese Multiplikation findet ca. 5000 mal pro Sekunde statt. Das anfallende, 0.1% genaue, impulsbreitenmodulierte Resultat durchläuft ein 2-poliges Tiefpassfilter und geht dann, via einen Isolationsverstärker, als eingeprägtes Strom-Normsignal nach aussen. Da es Strom und Spannung zur gleichen Zeit miteinander multipliziert, fallen alle Imaginärwerte weg, d.h. es misst nur die reine Wirkleistung "Watt". Über Stromwandler lassen sich beliebig hohe Ströme ans Gerät anpassen. In einer weiteren Bauvariante (kein Mischstrom) wird die Wechsel-Messspannung gegen- über dem Strom um -90 Grad geschoben, dann ausmultipliziert, so das man als Ausgangssignal die reine Blindleistung "Var" des Wechselstromes erhält.

Eventuelle Gleichstromanteile werden bei dieser Messung auf der Spannungsseite nicht erfasst. Anwendungen: Im Vordergrund der Anwendungen des M9428A steht nicht so sehr die Leistungsmessung für Betriebskostenabrechnungen, sondern vielmehr die Mess- und Regeltechnik. Dort wo die Leistung als Kenngrösse oder IST-Wert in einer Regelung erfasst werden soll ist der Einbau des M9428A vorgesehen. Nachgeschaltete Geräte sind zum Beispiel: Speicher Programmierbare Steuerungen (SPS), Prozessleitsysteme (PLS), Drehzahlregelung, Drehmomentmessung, Viskositätsmessung (via die Rührerleistung), Über- oder Unterlastabschaltungen, Fernanzeigen, Registriergeräte, Datenlogger etc. Das Wattmeter ist nach CE-Normen gebaut und erfüllt die heute gültigen Auflagen der elektromagnetischen Verträglichkeit.