Leitfähigkeitsmessumformer Typ M2817
  • direkte Sondenmontage
  • Messbereich 0...20uS bis 0...20mS
  • Hilfsenergie 24VAC oder DC, galvanisch getrennt
  • 4...20mA Stromausgang, galvanisch getrennt
  • Polypropylen Gehäuse
  • Lebensmitteltaugliche/sterilisierbare Sonden
  • Optional: Temperaturkompensation bis 80ºC
Datenblatt
Zertifikat
Produktedetails

Der Leitwertmessumformer M2817 befindet sich in einem  wasserdichten Polypropylengehäuse. Verschiedene Leitwertelektroden aus Chromstahl und Kohle sind lieferbar.
 
Das Gerät eignet sich besonders für kostengünstige Messungen in der Wasser-, Abwasser-, Reinwasseraufbereitung im kontinuierlichen oder im Chargenbetrieb, für die Abschlämmung von Kühltürmen, in der Lebensmittelindustrie oder ganz allgemein für chemische Prozessüberwachungen.

Optional ist eine Temperaturkompensation bis 80ºC lieferbar. Diese kann mit einem werkseitig eingestellten Wert oder mit einem in der Sonde eingebauten Fühler erfolgen.

Das Messsignal steht am galvanisch getrennten Ausgang als  0...20mA, 4...20mA oder 0..10V DC zur Verfügung.

Das M2817 kann mit einer Hilfsenergie von 24VAC oder DC betrieben werden. Die Hilfsenergie ist ebenfalls vom Rest der Elektronik galvanisch getrennt.

Die Hilfsenergie, sowie der Stromausgang sind gegen HF-Störungen mit internen L/C-Filtern geschützt und werden über ein Kabel, mit wählbarer Länge von 2m oder 5m nach aussen geführt.